Gert Höhne Verlagswesen

Immer weniger Bäume werden zu Zeitungen!

Die Zeitungsbranche befindet sich weiterhin in einem radikalen Wandel.

Viele Verlage werden immer mehr zu Multiplattform-Unternehmen, die ihre Leser und ihre Werbekunden auf allen Kanälen erreichen müssen.

Die multimediale Konkurrenz vermehrt sich rasant, über Internet, Smartphones, Tablets und Social Network. Die neuen Möglichkeiten ziehen nicht nur Leser ab, sondern sie verändern sie auch.

Wie die gesamte Branche hatten auch Zeitungen und Zeitschriften mit einem Rückgang der Leserschaft zu kämpfen. Mit dem Einbruch bei den Abonnementen und Lesern flohen auch die Anzeigenkunden. Es türmten sich die Verluste.

Anfangs machten viele Blätter ihre eigenen Websites auf und ließen sich den Zugang bezahlen.

Daraufhin wechselten auch diese Leser einfach zu Free-Content-Angeboten. So stellten die Medienkonzerne immer mehr Inhalte unentgeltlich online, in der Hoffnung, irgendwann würde die Internetwerbung die niederschmetternden Verluste bei den Printausgaben ausgleichen. Viele Verlagswebseiten haben mit ihren dreisten Werbeformen den Bogen überspannt und die Leser vertrieben.

Bei der Diskussion, ob nun Print oder Digital besser ist, gibt es eine einfache Antwort: Alle haben Recht. Denn das Eine ersetzt keinesfalls das Andere – vielmehr ergänzen sich beide Teile zu einem umfassenden Ganzen.

Zeitungen sind im Mediamix unverzichtbar wenn es um regionales bzw. lokales Marketing geht. Die gutsituierte Leserschaft und deren Konsumverhalten bilden sich in der Struktur der Tageszeitung ab. Die Reichweite und hohe Glaubwürdigkeit sprechen für sich.

Qualitative Einsatzmerkmale der Tageszeitung

• Höchste Glaubwürdigkeit, auch für die transportierte Werbung

• Lieferung von direkten unmittelbar umsetzbaren Kaufimpulsen

• Hohe Akzeptanz, intensive Bindung

• Tägliche Einkaufs-Planungshilfe des Verbrauchers

• Lokale Steuerbarkeit

• Schneller Reichweiten-Aufbau

• Äußerst kurzfristig einsetzbar – mit Änderungsmöglichkeiten bis kurz
  vor dem Erscheinen

Gert Höhne

Berater I Coach I Trainer

Gert Höhne Verlagswesen

Tel. 030 38 10 76 00

Mobil: 0157 71 33 86 04

E-Mail: info@meintrainingwirkt.de

 

Terminbuchung

 Herzlich Willkommen
in meinem persönlichen Terminkalender.

Hier können Sie direkt einen Termin für ein unentgeltliches Telefon- oder Skype Gespräch buchen:

Oder über Semigator

buchen

Gert Höhne, Telefonverkauf, Aufträge statt Angebote, Kommunikationswirkung und Werbewirkung, Teamfindung und Teambindung finden Sie auf Semigator.de

Xing Button
E-Mail